Rutschteller – hoher Spaßfaktor – kleiner Preis

Der Rutschteller mit hoher Sicherheit, der jedem Kind Spaß macht:

Im Winter sind nicht nur Schlitten bei Kindern sehr beliebt. Seit einigen Jahren ist der Rutschteller groß in Mode gekommen. Dieser macht jedem Kind Spaß, wenn dieser stabil und somit sicher gebaut ist.

Worauf sollten Eltern beim Kauf eines Rutschtellers achten und wie finden Eltern den besten Rutschteller? Gibt es einen Test, der hilfreich zur Seite steht?

Auf jeden Fall gilt: Nicht sofort den erstbesten Teller kaufen, nur weil dieser eventuell farblich oder formschön gestaltet ist. Was nutzt einem Kind ein Rutschteller, wenn dieser nach den ersten Fahrten zerbricht oder reißt?
Daher ist für den Kauf der Vergleich verschiedener Anbieter wichtig. Dieser Vergleich hilft, das beste Material, die beste Verarbeitung und die tollste Rutsch Fläche zu ermitteln.

Aber auch die Form spielt eine Rolle bei dem Kauf. Sitzt das Kind besser auf einem ovalen oder runden oder doch eher länglichem Teller? Soll am oberen Ende ein Griff vorhanden sein oder zwei seitliche Griffe zum Festhalten für das Kind?
In seriösen Online Shops sind zu jedem Produkt ausreichend Detail-Informationen zu finden. An diesen können Eltern sich orientieren. Auch Erfahrungen anderer Käufer/innen und Nutzer/innen hilft, „schwarze Schafe“ unter den Rutschtellern herauszufiltern.

Wie der sicherere Rutschteller verarbeitet ist:

Gute Rutschteller sind nicht nur schnell, sie sind so sicher gebaut, das ein Kind nicht nur einen Winter Freude damit hat. Markierungen der Sitzfläche (leichte Einbuchtung, farbliche Gestaltung oder leichtem Anti-Rutsch Effekt) geben dem Kind ein sicheres Sitzgefühl.

Der Teller sollte auf jedem Fall aus einem festen aber auch elastischem Material gefertigt sein. So zum Beispiel der Kunststoff HDPE.
Dieser weist eine enorme Tragkraft auf, ist flexibel und trotzdem elastisch bei Nutzung.
So können auch längere Strecken, leichte Kurven und die Gewichtsverlagerung sehr gut vollzogen werden.

Rund, oval oder eine andere Form?:

Ob oval, länglich oder rund ist an sich ist für den Kauf eher zweitrangig, es sei denn das Kind hat eine ganz bestimmte Vorstellung von seinem Rutschteller. Allerdings muss gesagt werden, dass kräftige Kinder besser auf einem runden Teller den Hang hinuntersausen, da hier meist die Sitzfläche in sich größer ist. Eltern sollten die Form zusammen mit dem Nachwuchs aussuchen.